ERLEBNIS-PORTAL - Historisches Deutschland - CASTLEWELT
Schloss Museum Wolfenbüttel, Außenansicht nachts

Schloss Museum Wolfenbüttel

... im Stadt-Netzwerk Wolfenbüttel , Goslar



Galerie Schloss Museum Wolfenbüttel

Unser Angebot (zum Öffnen klicken Sie bitte auf das + Zeichen)

Führung / Erlebnis

Galerie Führung / Erlebnis


Erlebnisführung mit dem herzoglichen Tanzmeister Monsieur de la Marche


„Gemütserquickung mit gedenkwürdigen Geschichten, amourösen Historien und anderen vortrefflichen und wahrhaftigen Begebenheiten …“
MONSIEUR FREDERIC GUILLAUME DE LA MARCHE, hochfürstlicher Tanzmeister des allergnädigsten und durchlauchtigsten Fürsten, Herrn August Wilhelm, Herzog zu Braunschweig und Lüneburg, empfiehlt sich dem hochgeneigten Publico.

Monsieur de La Marche lädt zu heiteren Touren durch Säle, Gemächer und Kabinette des weltberühmten Residenzschlosses zu Wolfenbüttel.

Anmeldung/Buchung unter: 05331 / 92 46 0
Eintritt: 7,50 € pro Person
Beginn: 15 Uhr

Für Gruppen bis 25 Personen:
Erlebnisführung Tanzmeister de la Marche: 198,00 Euro
(pauschal für Gruppen bis 25 Personen),
Termin nach Vereinbarung
Anmeldung/Buchung unter: 05331 / 92 46 0


Kids / Familie

Galerie Kids / Familie


Familien im Museum

Eine Erkundungstour

Ausgerüstet mit Entdeckerheft und -tasche geht es mit der Familie auf Erkundungstour durch die Schlossräume.
Für Familien mit Kindern im Alter von 9 bis 12 Jahren.



Mit dem Audio-Guide durch die Schlossräume

Die Kinder erleben mit dem Schüler Florian eine akustisch-abenteuerliche Zeitreise in das 18. Jahrhundert. Dort begegnen sie dem Oberhofmeister Herrn von Walther und der Hofdame Mademoiselle Henriette.
Für Familien mit Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren.



Angebote für Schulklassen

Museum zum Kennenlernen

Ausstellungsstücke und ihre Geheimnisse
Eine Entdeckungstour durch die historischen Schlossräume.

Dauer: 1 bis 2 Schulstunden
Klassenstufe: 1 bis 4



Das Wolfenbütteler Schloss und seine Bewohner

Ein Blick durch das Schlüsselloch der Geschichte
Nach einem Rundgang durch die Schlossräume gehen die Schüler in Gruppen – mit Entdeckerheft und Entdeckertasche – selbständig auf Entdeckungstour.

Dauer: 2 Schulstunden
Klassenstufe: 5 bis 7



Das Wolfenbütteler Stadtwappen

Die Schüler lernen die Funktion und Bedeutung von Wappen kennen. Dabei wird die Geschichte des Wolfenbütteler Stadtwappens erforscht.
Anschließend kann jeder Schüler ein eigenes Wappen gestalten, natürlich unter Berücksichtigung der heraldischen Regeln.

Dauer: 2 Schulstunden
Klassenstufe: 3 bis 6


Kosten:

Führungspauschale 40 Euro
Materialkosten nach Absprache



Absolutismus in Wolfenbüttel

Anton Ulrich und die barocke Repräsentation
Rundgang durch die historischen Schlossräume: Dabei werden die Themen Kunst, Politik, Kultur und die Bedeutung des höfischen Zeremoniells behandelt.
Auf Wunsch können Schwerpunkte gesetzt werden.

Dauer: 1 bis 2 Schulstunden
Klassenstufe: 7 bis 12


Kosten:

Führungspauschale 40 Euro
Materialkosten nach Absprache



Durch die Gemächer des Schlosses mit dem hochfürstlichen Tanzmeister Monsieur de La Marche


Erlebnisrundgang

Dauer: 1 Schulstunde
Klassenstufe: 6 bis 10


Kostenpauschale:

70 Euro


Ansprechpartnerin:

weitere Kinderaktionen, Auskunft und Beratung: 

Cortina Teichmann
Tel. 0 53 31/92 46 14
[email protected]


Schloss Museum Wolfenbüttel

Über Jahrhunderte war Wolfenbüttel welfische Residenzstadt und das kulturelle Zentrum Norddeutschlands. Das sichtbarste Zeichen dieser Geschichte ist das Residenzschloss im Herzen der Stadt.

Das Wolfenbütteler Schloss ist das zweitgrößte Schloss Niedersachsens. Entstanden aus einer Burganlage des 13. Jahrhunderts, wurde dem alten Burgschloss im 18. Jahrhundert eine barocke Fachwerkfassade vorgeblendet, die es bis heute zu einem der schönsten Schlösser in ganz Norddeutschland macht.

Das Schloss Wolfenbüttel beherbergt die barocken Staats- und Privatappartements der Herzöge zu Braunschweig und Lüneburg, sie bilden das Herzstück des Schloss Museums Wolfenbüttel. Die authentischen Prunkgemächer zeugen vom Repräsentationsanspruch der Welfenfürsten, höfisches Leben des frühen 18. Jahrhunderts und fürstliche Wohn- und Tafelkultur kann hier besichtigt und erlebt werden.

Schloss Museum Wolfenbüttel

Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel, Deutschland

Adresse / Anfahrt

Schlossplatz 13

38304 Wolfenbüttel

Niedersachsen

Deutschland

10.5296193

52.1628785


SCHLOSS MUSEUM ÖFFNUNGSZEITEN:

Dienstag – Sonntag
10 Uhr bis 17 Uhr


Geschlossen ist das
Museum am
24.12., 25.12.,
31.12.17 und 01.01.


EINTRITTSPREISE:

Erwachsene: 5,00 €
Ermäßigung: 2,50 €


(Schülerinnen und Schüler ab 18 Jahren, Auszubildende, Studierende (bis 27 Jahre), Schwerbehinderte ab 80%, Schwerbehinderte mit Eintrag »B« und ihre Begleitperson, Mitglieder von Freiwilligendiensten, Rentnerinnen und Rentner, Inhaber der Wolfenbüttel Card sowie Leistungsberechtigte nach SGB II und SGB XII unter Vorlage entsprechender Nachweise)


Kinder / Jugendliche
bis 18 Jahre: freier Eintritt
Familienkarte: 7,00 €
(2 Erwachsene mit Kind(ern)
bis 18 Jahre)
Gruppen (ab 10 Personen):
2,50 € pro Person
Öffentliche Führung:
6,00 € pro Person
Führungspauschale:
40,00 € zzgl. Eintritt
Schulklassen: 40,00 € (Führung
und Eintritt Begleitpersonen)


Erlebnisführung Tanzmeister
de la Marche: 198,00 Euro
(pauschal für Gruppen
bis 25 Personen)


Jahreskarte: 30,00 €
Audioguide: frei


Der Eintritt ist im Schloss Museum an jedem ersten Freitag im Monat frei.


FÜHRUNGEN:

Die Besichtigung der historischen Schlossgemächer sowie der Museumsräume ist während der Öffnungszeiten jeder Zeit ohne Führung möglich. Führungen in deutscher, englischer und französischer Sprache können nach schriftlicher oder telefonischer Voranmeldung vereinbart werden.


Führungen bitte vorher
anmelden unter:
Telefon: 05331 / 92 46 0,
Email:
[email protected]


Öffentliche Führungen:
Jeden Sonntag 15 Uhr,
Eintritt: 6,00 € pro Person


Erlebnisführung mit dem herzoglichen Tanzmeister Monsieur de la Marche


Kontakt

Schloss Museum Wolfenbüttel

Tel. 05331 - 92460

E-Mail schreiben Internetseite besuchen


Bildnachweis

© Museum Wolfenbüttel
Fotografen
Christian Bierwagen
Jutta Brüdern
Andreas Greiner-Napp
Thomas Sing