ERLEBNIS-PORTAL - Historisches Deutschland - CASTLEWELT

Schloss Neuenburg

Deutschland, Sachsen-Anhalt



Galerie Schloss Neuenburg

Schloss Neuenburg

Die Neuenburg in Freyburg an der Unstrut - unweit von Naumburg an der Saale liegt hoch über dem Winzerstädtchen Freyburg die um 1090 vom Thüringer Grafen Ludwig dem Springer gegründete sagenumwobene Neuenburg, die Schwesternburg der Wartburg.

In ihrer hochmittelalterlichen Blütezeit wurde die Burg prachtvoll ausgebaut. Es entstand eine weitläufige Anlage mit repräsentativen Wohnbauten, mächtigen Türmen, gewaltigen Mauern und Toren.

Architektonisches Kleinod ist noch heute die um 1180 errichtete Doppelkapelle mit ihrer außergewöhnlichen Bauzier.

Im Jahr 1131 erhielt der Sohn Ludwig des Springers, Ludwig I., die Würde eines Landgrafen von Thüringen. Seitdem entwickelte sich die Familie der Ludowinger zu einem der mächtigsten Reichsfürstengeschlechter. Große Namen wie der des Kaisers Friedrich Barbarossa, des Dichters Heinrich von Veldeke oder der Landgräfin Elisabeth von Thüringen sind beredtes Zeugnis einer glanzvollen Vergangenheit.

Nach dem Aussterben der Ludowinger im Jahr 1247 kam die Neuenburg in den Besitz der Markgrafen von Meißen aus dem Haus Wettin. Umbauten zum Wohn- und Jagdschloss erfolgten im 16. Jahrhundert unter den Kurfürsten von Sachsen und im 17./18. Jahrhundert durch die Herzöge von Sachsen-Weißenfels.

1815 ging die Neuenburg in preußischen Staatsbesitz über. Sie begann ein beliebtes Ausflugsziel zu werden. Ein erstes Museum entstand 1935. Existenzgefährdend wirkte die Schließung der Anlage von 1970 - 1989.

Ab 1990 gelang es dann durch staatliches und privates Engagement, die Neuenburg wieder zu einem attraktiven Erlebnisort werden zu lassen.

Ihre lebendige Ausstrahlung verdankt sie heute nicht zuletzt dem Wirken des Vereins zur Rettung und Erhaltung der Neuenburg e. V., der von 1998 bis 2004 Träger des Museums war und auch weiterhin das Museum ideell und finanziell unterstützt.

Die Erhaltung der Bausubstanz obliegt der Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt, in deren Eigentum sich die Liegenschaft seit 1997 befindet und die seit 2005 Träger des Museums Schloss Neuenburg ist.

Schloss Neuenburg

Schloß 1, 06632 Freyburg (Unstrut), Deutschland

Adresse / Anfahrt

Schloß 1

06632 Freyburg (Unstrut)

Sachsen-Anhalt

Deutschland

11.77581

51.20846


Öffnungszeiten:

Die Tore der größten Burg der Thüringer Landgrafen sind ganzjährig weit für Sie geöffnet
April bis Oktober
Museum in der Kernburg
täglich 10 Uhr bis 18 Uhr
Kinderkemenate
Dienstag bis Sonntag
10 Uhr bis 17 Uhr
Bergfried "Dicker Wilhelm"
Dienstag bis Sonntag
10 Uhr bis 18 Uhr
November bis März
Museum in der Kernburg
Dienstag bis Sonntag
10 Uhr bis 17 Uhr
Kinderkemenate
Dienstag bis Samstag
13 Uhr bis 16 Uhr
Bergfried "Dicker Wilhelm"
geschlossen
Bitte beachten Sie, dass der letzte Einlass jeweils 30 Minuten vor Schließung des Museums erfolgt.


Eintrittspreise

Kernburg Museum mit
sämtlichen Ausstellungen
sowie Kinderkemenate
normal 6,50 €
ermäßigt 4,00 €
Familie 16,50 €
Bergfried "Dicker Wilhelm" Saisonale Sonderausstellung von April bis Oktober und Aussichtsturm
normal 2,50 €
ermäßigt 1,50 €
Kombi-Ticket Eintritt Kernburg + Eintritt Bergfried
normal 8,50 €
ermäßigt 5,00 €
Familie 19,00 €
Jahreskarte (gilt nicht für Veranstaltungen)
normal 20,00 €
Führungen Schlossführung
Dauer zirka eine Stunde,
Museumseintritt inklusive
normal 8,50 €
ermäßigt 6,00 €
Gruppennachlass
ab zehn Personen -,50 €
individuelle Führung
Sie werden separat, ohne andere Museumsbesucher, geführt
Zuschlag pro Gruppe 30,00 €
Führung außerhalb der Öffnungszeiten
Zuschlag pro Gruppe 60,00 €
Programm "Kindergeburtstag"
in der Kinderkemenate
Zuschlag pro Gruppe 30,00 €


Kontakt

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Museum Schloss Neuenburg

Tel. +49 34464 355-30

Fax +49 34464 355-55

E-Mail schreiben Internetseite besuchen


Bildnachweis

© Kulturstiftung Sachsen-Anhalt