ERLEBNIS-PORTAL - Historisches Deutschland - CASTLEWELT
Blick auf Schloß Burgk

Museum Schloß Burgk

Deutschland, Thüringen



Galerie Museum Schloß Burgk

Unser Angebot (zum Öffnen klicken Sie bitte auf das + Zeichen)

Heiraten / Trauung

Galerie Heiraten / Trauung


Heiraten auf Schloß Burgk


Standesamtliche und Kirchliche Trauung


Nutzen Sie die einzigartigen Möglichkeiten, die das Haus bietet, und heiraten Sie im Schlossambiente. Heiraten in historischem Flair? Auf Schloß Burgk wird dieser Traum wahr.

Für standesamtliche Trauungen stehen mit Rittersaal, Amtssaal, Chinasalon und Sophienhaus im Park Räume zur Verfügung, die von Renaissance, Barock oder Rokoko geprägt sind und für jeden Geschmack das passende Ambiente bieten.

Kirchliche Trauungen, auch konfessionsübergreifend, werden in der barocken Schlosskapelle gefeiert, ebenso wie Taufen und Gottesdienste.
Herzlich willkommen sind ebenso gleichgeschlechtliche Paare zur Begründung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

Gern helfen wir Ihnen, den wichtigsten Tag in Ihrem Leben auch zum schönsten zu machen, vermieten Räume für Ihren Sektempfang, organisieren Musiker, Konzerte, Führungen und anderes mehr.


Personen / Historische Persönlichkeiten


Gottfried Silbermann (1683-1753)

Gottfried Silbermann wurde am 14. Januar 1683 in Kleinbobritzsch bei Frauenstein in Sachsen geboren und starb am 4. August 1753 in Dresden. Nach der Lehre zum Orgelbauer bei seinem Bruder Andreas in Straßburg gründete er 1711 eine eigene Werkstatt in Freiberg/Sa. und avancierte zum bedeutendsten mitteldeutschen Orgelbauer der Barockzeit. Von ursprünglich 50 Orgeln, die Silbermann gebaut hat, sind noch 31 erhalten, davon zwei in Thüringen.

Die Silbermann-Orgel in der Kapelle von Schloß Burgk ist zudem eine von nur sieben, die seit ihrer Erbauung weitgehend unverändert geblieben sind.


Heinrich II. Reuß von Plauen zu Burgk (1634-1697)

Die Familie Reuß älterer Linie hatte sich im 17. Jh. in mehrere Häuser (Linien) aufgeteilt: Obergreiz, Untergreiz, Dölau, Rothenthal und Burgk. Das erste Haus Burgk bestand von 1608 bis 1640. Heinrich II., geboren 1634, gründete 1667 das zweite Haus Burgk, das mit seinem Tod 1697 endgültig ausstarb. Er wurde 1673 gemeinsam mit all seinen reußischen Vettern von Kaiser Leopold I. in den Reichsgrafenstand erhoben. Dieses wichtige Ereignis war höchstwahrscheinlich der Anlass zur Entstehung des außergewöhnlichen Gemäldes im Rittersaal von Schloß Burgk.


Museum Schloß Burgk

Schloß Burgk an der Saale ist die älteste und größte Schlossanlage des Thüringer Oberlandes und gilt auch als eines der schönsten Schlösser Deutschlands. Angefangen bei den eindrucksvollen spätmittelalterlichen Wehranlagen mit Rotem Turm und Zugbrücke bis hin zur spätbarocken Anlage des Sophienparkes läßt sich der Wandel der Ansprüche an ein solches Bauwerk, von Schutz und Verteidigung bis zu höfischer Repräsentation, ablesen.

Schloß Burgk wurde von den Fürsten Reuß ältere Linie vorwiegend als Sommer- und Jagdschloss genutzt, seit 1952 als Museum. Das architektonische Ensemble überrascht hinter einer schlichten, nahezu schmucklosen Fassade mit einem außergewöhnlich kostbarem Bestand hochwertiger Ausstellungsstücke in zumeist barocken Prunk- und Schauräumen, Schlosskapelle mit Silbermannorgel, Historische Schlossküche, Rittersaal...

Konzerte, Feste & Märkte, Sonderausstellungen sowie die Möglichkeit, in traumhafter Kulisse zu heiraten, lassen den Besuch zu einem beeindruckenden Erlebnis werden.

Museum Schloß Burgk

Schloß Burgk, 07907 Burgk, Deutschland

Adresse / Anfahrt

Schloß Burgk

07907 Burgk

Thüringen

Deutschland

11.7163349

50.5541387


Öffnungszeiten

April bis Oktober
Dienstag bis Sonntag
10:00 - 18:00 Uhr
letzter Einlass: 17:30 Uhr


November bis März
Dienstag bis Sonntag
11:00 - 16:00 Uhr
letzter Einlass: 15:30 Uhr


Montags geschlossen, ebenso
am 24./25./31. Dezember, an
allen übrigen Feiertagen (dann auch montags) geöffnet.


Eintrittspreise

Eintritt Museum Einzelbesucher
Erwachsene 6,00 €
Ermäßigt 5,00 €


(Auszubildende, Studenten, Rentner, Leistungsempfänger nach SGB II, III, XII und Asyl-bLG, Schwerbehinderte, Schwerbeschädigte, Wehr- und Ersatzdienstleistende)


Schüler bis 13. Klasse 2,50 €
Kinder unter 6 Jahre Frei
Familienkarte 15,00 €
(Eltern mit 2 oder mehr schulpflichtigen Kindern)


Eintritt Museum Gruppe
(ab 20 Personen/pro Person)
Erwachsene 5,00 €
Ermäßigt (s.o.) 4,00 €
Schüler 2,00 € *


* Der Gruppentarif gilt bei Schülern und Kindergartenkindern auch bei einer Gruppenstärke von unter 20 Schülern/Kindern, der Klassen- bzw. Gruppencharakter muss gegeben sein


Wir gewähren den Stauseebonus und akzeptieren: red bank card, Thüringen Card, Thüringer Waldcard, EGRONET


Hunde sind im Museum leider nicht erlaubt.


Führungen

Führungen für Gruppen
nach Voranmeldung,
Dauer ca. 90min


Kontakt

Museum Schloß Burgk

Tel. 03663 - 400119

Fax 03663 - 402821

E-Mail schreiben Internetseite besuchen


Bildnachweis

© Museum Schloss Burgk
Fotografen
D. Eismann
IB-SBL
Martin Kober
Marcografie
Nico Stengert